Bericht: „Mösthinsdorf blüht auf“

Am 29. Oktober 2021 fand die erste Veranstaltung mit dem Vortrag zum „Vogelfreundlichen Garten“ im Rahmen unserer Aktion statt.

Thomas Schön, von der Wildvogelhilfe Saalekreis, informierte alle Interessierten umfangreich zu der Vielfalt unserer heimischen Vögel, zu den Gefahren, aber auch zu den Möglichkeiten es unseren Vögeln ein wenig angenehmer bei uns zu gestalten. Es gab wichtige Infos zum Thema Fütterung und zu Vogelhäusern. Gefahren lauern allerdings auch bei uns daheim. Große Glasflächen von Fenstern und Terrassentüren werden vielen Vögeln zum Verhängnis, da sie diese spiegelnden Flächen bei ungünstigen Lichtverhältnissen nicht als Hindernisse erkennen.
Mit einfachen Beklebungen der Spiegelflächen können Sie diese Gefahr mit einfachen Mitteln mindern. Herzlichen Dank an Thomas Schön für die umfangreichen Informationen, wie wir künftig den eigenen vogelfreundlichen Garten ein richten können.

 

Am 31. Oktober 2021 fanden dann vielfältige Angebote Anklang bei den großen und kleinen Gästen. Wir werden Bienenretter! Unter diesem Motto wurden (Wild-)Bienenfreund*innen in die Bienenwelt von Bianca Richter eingeführt. Dabei konnte man hautnah Bienen betrachten und sogar streicheln. (ohne Angst vor Stichen!)

Es wurden Insektenhotels gebaut und wir pflanzten gemeinsam insektenfreundliche, winterharte Blumen. Im Ort sind nun verschiedene Blumenkübel auf gemeindeeigenen Flächen, die von unseren Blüh-Paten gepflegt und gehegt werden. Sie werden die regelmäßige Pflege mit gießen und düngen übernehmen, sodass die Pflanzen uns Menschen, wie auch den Insekten viel Freude bereiten werden.

Herzlichen Dank an alle Freiwilligen, die diese Aufgabe übernommen haben. Auch alte Obstbaum-Sorten fanden ihren neuen Platz in Mösthinsdorf. An diese jungen Bäume haben die Kinder ihre Wünsche auf gebastelten Blättern aufgeschrieben und angehangen. Tolle Wünsche sind darauf zu lesen, wie z. Bsp.:

„Das Du bald noch mehr Bäume als Nachbar bekommst, damit Du Dich unterhalten kannst“, „Immer viele Bienen, Sonne und ausreichend Wasser“ oder „Das Du gesund groß und kräftig wirst“.

Gemeinsam werden wir nun einen Pflaumenbaum „The Czar“, Gellrichs Butterbirne und eine Schwarze Knorpelkirsche pflegen und uns auf die ersten Früchte freuen.

Mariella Gänsewig zeigte uns, wie man aus den tollen Blüten wunderschöne Pflanzenmalfarbe herstellen kann. Es entstanden viele bunte und kreative Bilder, die noch lange an diesen sonnig, schönen Tag erinnern werden. Wir hatten zusammen viel Spaß, genossen die selbstgebackenen Torten und kühle Getränke, aber vor allem lernten wir jede Menge über Bienen, Insekten und Vögel. Vor allem, wie wichtig sie für uns sind und was wir tun können, um sie zu unterstützen.

Im Frühjahr wird ein Bienenfutter-Automat angebracht, indem man Blühsamen inkl. einer kleinen Anleitung zum Säen bekommen kann. Dann kann es auch außerhalb unseres Kirchgartens aufblühen und der „Tisch für unsere Insekten“ reich gedeckt werden. Seid gespannt!

Miriam Seibel zeigte unseren Gästen wie man ganz einfach leckere Butter schütteln kann, mit dem krossen Brot war es einfach ein leckerer Genuss.

Dank der Unterstützung der ÖSA Versicherung, Thomas Raedler, der Förderung über den MikroKulturFond Sachsen-Anhalt und der Gemeinde Petersberg konnten kostenfrei die Angebote organisiert werden. Die Aktion „Mösthinsdorf blüht auf“ war ein Event im Rahmen unseres Neulandgewinner-Projekts, welches vom Ministeriums für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten Sachsen-Anhalt gefördert wird.

Vielen Dank allen Unterstützern, Mitwirkenden und Gästen!

Bleibt gesund und haltet uns die Treue. Wir freuen uns auf Euch!